Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum, Datenschutz

 

Medizin   > Medizinische Grundlagenfächer > Physiologie
Physiologie  

- Physiologie -

DasGehirn.info : der Kosmos im Kopf
Chefred.: Arvid Leyh. Ein Projekt der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft in Zsarb. mit ... - Berlin, 2017. - Ill., graph. Darst., Videos, Audios, Kt.
Literaturangaben

Die breite Öffentlichkeit interessierende Themen der Hirnforschung, allgemeinverständlich dargestellt. Einführung: die Anatomie und Funktionen des Gehirns, Antworten auf grundlegende Fragen der Menschheit aus naturwissenschaftlicher Sicht, lange vernachlässigt, obwohl von grundlegender Bedeutung: das Gehirn als Handlungsorgan, die Abläufe in neuronalen Netzwerken als Ansatz der noch relativ jungen Handlungsforschung, die Kognitionsforschung. - Wahrnehmen, Fühlen. - Denken, Bewußtsein, Intuition. - Handeln: Körpersprache, Lernen, Schlaf, Liebe etc. - Neurologische und psychische Erkrankungen. - Im Fokus der Aufmerksamkeit stehende Themen wie z. B. Gehirntod, Mensch-Maschine-Kommunikation, freier Wille, Moral, ethisches Handeln, politische Entscheidungen als emotionaler Vorgang. - Kurzprofile: neurowissenschaftliche Institute, Neurowissenschaftler. Beruhen auf Selbsteinträgen. - Vortragsmitschnitte, Mitschnitte von Expertengesprächen, Interviews, u. a. [Ersteintrag in der VAB: 22.05.2017]

Mirror neurons and the simulation theory of mind-reading
Vittorio Gallese and Alvin Goldman. - 59 Anm. // In: Trends in cognitive sciences. - 2 (1998),2, S. 493 - 501
Spiegelneuronen, eine jüngst im prämotorischen Cortex von Affen entdeckte neue Art visuomotorischer Neuronen. Diese Neuronen reagieren sowohl dann, wenn der betreffende Affe eine Bewegung ausführt, als auch dann, wenn er eine Bewegung eines anderen Affen beobachtet. Es scheint sich um ein kortikales System zur Beobachtung und Ausführung zielorientierter Bewegungen zu handeln, von dem Experimente annehmen lassen, daß es auch in Menschen anzutreffen ist. Möglicherweise dient es der Wahrnehmung von Bewußtseinszuständen von Artgenossen, es könnte Teil oder Vorstufe einer allgemeinen Fähigkeit zur Empathie sein. Hier wird der Standpunkt vertreten, daß Einfühlungsvermögen auf einer Simulation des Gemütszustands des Gegenübers beruhen. Einführend Grundsätzliches zur Anatomie und Funktion von Spiegelneuronen. [Ersteintrag in der VAB: 24.05.2005] [VAB-Eintrag aktual.: 12.06.2011]

EuroBrain
The European Dana Alliance for the Brain. - Lausanne ; London
Erscheint zweimal jährl.
1 (1999) - 4 (2002),1
Die Schweizer Niederlassung des Hrsg. ist im Internet nicht mehr verfügbar. Kopien beim Institut für Biologie, Magdeburg

Ergebnisse der Hirnforschung allgemeinverständlich dargestellt. Wendet sich an die breite Öffentlichkeit und die Politik. - Weitere Volltextveröffentlichungen mit grundlegender Information über das Gehirn und einzelnen Gehirnfunktionen sowie Information über neuere Forschungsergebnisse. [Ersteintrag in der VAB: 26.12.2001] [VAB-Eintrag aktual.: 20.12.2014]

Das Geheimnis des Schlafs : neue Wege und Erkenntnisse der Forschung
Alexander Borbély. Universität Zürich. - Zürich, 1998
88 Lit. - Entspr. unverändert der Buchausg: Stuttgart : Dt. Verl.-Anstalt, 1984

Umfassende Einführung auf allgemeinverständlichem Niveau. Der Begriff "Schlaf", der Umgang mit dem Phänomen des Schlafs in der Geschichte. - Schlafstadien. - Schlaf in verschiedenen Lebensabschnitten, Morgen- und Abendtypen, Kurz- und Langschläfer. - Der Traum, Entstehung und dem Sinngehalt von Träumen. - Schlafmittel. - Schlafstörungen, Wachstörungen. - Schlaf der Tiere (Säugetiere), Ursprung des Schlafs in der Entwicklungsgeschichte, Schlafsteuerung. - Schlaf und Gehirn, Ergebnisse der Hirnforschung. - Körpereigene Schlafstoffe. - Experimente mit Schlafentzug. - Schlaf als biologischer Rhythmus. - Wozu dient der Schlaf? [Ersteintrag in der VAB: 18.05.2000] [VAB-Eintrag aktual.: 26.11.2008]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 06.06.2017. © Ingrid Strauch 1999/2017