Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum, Datenschutz

 

Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft   > Politikwissenschaft > Politische Theorie > Politische Philosophie
Politische Philosophie  

- Politische Philosophie -

Marx200
ein Projekt von Rosa-Luxemburg-Stiftung und Helle Panke. - Berlin, 2017. - Videos, Audios, Ill.
Wird kontinuierl. erw. u. ausgebaut

Zur bisherigen Wirkung von Marx' Kritik der bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft. Wendet sich an allgemein Interessierte. - Überblick über Vertreter der an Marx orientierten Strömungen der Gesellschaftskritik gegliedert in: Klassischer (traditioneller) Marxismus; Westlicher und heterodoxer Marxismus; Neue Marx-Aneignung seit den 1960er Jahren; vom Marxismus nicht behandelte Themen wie z. B. Geschlechterverhältnisse, Natur und Ökologie, Kolonialismus und Sklaverei, Alltagskultur und Zivilgesellschaft, Kultur und Sprache, Religion und Ideologie; nicht explizit marxistische Strömungen der Gesellschaftskritik. - Überblick über die mit den genannten theoretischen Strömungen eng gekoppelte Praxis: Politische Organisationen und Bewegungen, gegliedert nach Zeitabschnitten und in geographische Räume: bis zur Oktoberrevolution; bis zum Zweiten Weltkrieg; bis 1989; nach 1989. Für die Gegenwart werden folgende Strömungen behandelt, deren Bedeutung allerdings eher im Theoriebereich liegt: Zapatismus, Post-Operaismus, Assoziationismus, Marxismus vs. Post-Marxismus, Open Marxism. - Sammlung von Vor-, Nach- und Geleitworten zum "Kapital" und zum Manifest der Kommunistischen Partei im Volltext, zusammengestellt wegen ihrer Bedeutung als rezeptionsgeschichtliche Quellen. - Ausgew. Artikel aus: "Historisch Kritisches Wörterbuch des Marxismus". - Audios und Videos vermischten Inhalts, darunter Vorträge und Veranstaltungsmitschnitte. - Links zu Internetquellen zum Leben und Werk von Karl Marx. - Chronik: Karl Marx am heutigen Tag. [Ersteintrag in der VAB: 03.05.2017]

LidiaP : Liste digitalisierter anarchistischer Periodika ; ein Verzeichnis frei zugänglicher digitalisierter anarchistischer Zeitschriften/Zeitungen im Internet
Bibliothek der Freien. - 3.1. - Letztes Update 8.9.2014. - Berlin, 2014. - Nur Tab.
Bezieht auch Titel aus dem libertären und, sofern Berührungspunkte zur anarchistischen Bewegung bzw. zum libertären Umfeld bestehen, aus dem linken Umfeld mit ein. Alphabetisch geordnet, international, keine Einschränkungen im Hinblick auf Sprache, Erscheinungsort oder -zeit. Fast ausschließlich Hefte im PDF-Format. Nennt Sprache, Titel, Erscheinungsort, Erscheinungszeitraum, digital verfügbare Hefte (wenn nicht komplett digitalisiert), Herausgeber. Derzeit Erscheinungsjahre zwischen 1872 und der Gegenwawrt. 30 deutschsprachige Titel. [Ersteintrag in der VAB: 20.11.2015]

Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus (DadA) : Literaturdokumentation
Projekt DadA. - Potsdam : Libertad Verl., 2003
Literaturangaben. - Migration in ein Wiki geplant: http://www.dadaweb.de/wiki/Kategorie:DadA-Dokument ation_Literatur

Literatur von Anarchisten und über den Anarchismus inkl. verwandten Geistesströmungen und politischen Bewegungen, wie Individualismus, Syndikalismus, Feminismus usw., mit Stand 7/2001 2 246 Titel. Schwerpunktmäßig Monographien, daneben auch Fachaufsätze und unveröffentlichte wissenschaftliche Arbeiten (Magister- und Diplomarbeiten). Überw. Erscheinungsjahre ab 1945, Nachtrag älterer Titel geplant. Teilw. sind den Titelbeschreibungen Abstracts beigegeben. - Zugang über eine alphabetische Titelliste. Mit Google durchsuchbar: https://www.google.de/search?q=site:ur.dadaweb.de/ dada-l/. [Ersteintrag in der VAB: 20.11.2015]

Datenbank des deutschsprachigen Anarchismus (DadA) : Pressedokumentation
Projekt DadA. - Potsdam : Libertad Verl., 2003
Literaturangaben. - Migriert sukzessive in ein Wiki: http://www.dadaweb.de/wiki/Kategorie:DadA-Dokument ation_Periodika

Verzeichnet Zeitungen, Zeitschriften u. a. Periodika (Schriftenreihen, Jahrbücher, Kalender, Pressedienste, Kongreßprotokolle, Rundschreiben, Kataloge etc.) aus dem Zeitraum von 1798, somit von den Anfängen, bis zur Gegenwart, umfaßt mit Stand 7/2001 2 037 Titel. Bezieht auch Titel aus dem libertären und, sofern Berührungspunkte zur anarchistischen Bewegung bzw. zum libertären Umfeld bestehen, aus dem linken Spektrum mit ein. Vereinzelt fremdsprachige Titel mit Erscheinungsort in Deutschland. Zugang über eine alphabetische Titelliste. Bietet schematische Titelbeschreibungen; dazu gehören auch: stichwortartiger Hinweis auf die Art des libertären Bezugs, teilw. Redaktionsanschrift, Informationen über das Periodikum und Hinweis auf Sekundärliteratur, Hinweis auf Bibliotheksstandorte. Die Beschreibung erfolgt teilw. auf Basis einer Auswertung von Bibliographien, teilw. per Autopsie. - Die Beschreibungen sind mit Google durchsuchbar: https://www.google.de/search?q=site:ur.dadaweb.de/ dada-p/. [Ersteintrag in der VAB: 20.11.2015]

Staat/Staatsformen
Werner Goldschmidt. - 127 Anm. - 27 S. // In: Enzyklopädie Philosophie / H. J. Sandkühler (Hrsg.). - Hamburg. - 2. 1999
Staatsbegriff. Historischer Abriß der Staatstheorie / Staatsphilosophie, der konkreten Ausprägungen des Staates, schließlich Ausblick auf ein "postnationales" Zeitalter. - Vor- und Frühgeschichte von Staatlichkeit: Staatsentstehung, europäische Antike. - Der mittelalterliche Feudalstaat. - Der (europäische) Nationalstaat. - Bürgerliche Revolution, von der konstitutionellen Monarchie zur repräsentativen Demokratie. - Die Zukunft des Staates in einer "postnationalen Konstellation", die postnationale Konstellation im internationalen Staatensystem: Weltmarkt, Konkurrenz der Nationalstaaten, faktische Irreversibilität der Globalisierungsprozesse, internationale politische Organisationen (Vereinte Nationen), Utopie einheitlicher "Weltstaat" oder - vorzugshalber - "föderale Weltrepublik". [Ersteintrag in der VAB: 19.10.2015]

Episteme : Online-Magazin für eine Philosophie der Praxis
Richard Schwarz ; Michael Heister. - Mainz
2001,1 -

Das Programm umfaßt Texte, die auf die sich wandelnden sozialen und politischen Verhältnisse mit einem theoretischen Instrumentarium antworten, das Möglichkeiten der Veränderung sichtbar macht. Neben eigenen Texten sind bisher folgende Autoren vertreten: Jacques Rancière, Chantal Mouffe, Ernesto Laclau, Sebastian Reinfeldt, Antonio Negri, Graham Burchell, Robert Castel, Maurizio Lazzarato, Leander Scholz, Caroline Heinrich, Michael Hardt, Louis Althusser, Vittorio Morfino, Frieder Otto Wolf:, Wilhelm Roskamm, Robert Zion. Häufig Zweitveröffentlichungen und Übersetzungen ins Deutsche. Folgende Themenkomplexe wurden bisher aufgegriffen: politische Philosophie; Macht / Subjekt / Legitimation von Regierungsrationalität; Ökonomisierung der Kultur; das Buch "Empire" von Michael Hardt und Antonio Negri / das Empire-Paradigma; die Philosophie von Louis Althusser. [Ersteintrag in der VAB: 14.01.2014]

Kritiknetz : Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft
Hrsg.: Heinz Gess. - Werther
Erscheint unregelmäßig
2005-
Enth. auch: Zeitschrift für Sozialforschung / Hrsg. von Max Horkheimer. Institut für Sozialforschung. - Frankfurt a. M. - 1 (1932) - 9 (1941). - Ab 19 u. d. T. Studies in philosophy and social science / Institute of Social Research. - New York. - 1941 mit Gesamtregister. - Nachdr. München : Dt. Taschenbuch Verl., 1980

Eine Kritik, die den Weg zur besseren Praxis öffnen und die individuelle und gesellschaftliche Emanzipation voranbringen möchte. Widerstand gegen vorgebene Meinungen und vorgegebene Institutionen. Verwandt mit Mündigkeit ist Kritik für eine Demokratie wesentlich. Auch ein Akt der Solidarität mit denjenigen, Kritik äußern, ohne die Macht zu haben, ihre Meinung durchzusetzen, und häufig als Querulanten abgestempelt werden in einer Gesellschaft, die Kritik zum Privileg derer gemacht hat, die sich durch ihre Herrschaftsstellung dazu qualifizierten. Gliederung: Kritische Theorie der Gesellschaft (Antisemitismus; Faschismus; Ideologie- und Religionskritik; Kritik der Politischen Ökonomie; Kritische Theorie; Kultur, Literatur, Musik; Neue Rechte, Völkisches Denken, Rassismus; Sozialarbeit; Sozialpolitik; Soziologie; Staatskritik). - Politische Eingriffe, hier Bezüge zu aktuellen Ereignissen (Antizionismus und Antisemitismus; Hochschul- und Bildungspolitik; Islamismus; Nahostdebatte; Neofaschismus und Rassismus; Religionskritik; Sozialarbeit/Sozialpolitik), Links. Rezensionen. Links zu wissenschaftlichen Internetseiten. - Zugriff auch über eine Stichwortsuche. [Ersteintrag in der VAB: 24.05.2013] [VAB-Eintrag aktual.: 15.06.2015]

Politische Philosophie und Theorie im Internet : politische Philosophie des 20. Jahrhunderts
Helmut Zenz. - Obing, 2002
Links zu Homepages von Archiven zu einzelnen Philosophen, zu Websites, die sich zentral mit einem Philosophen befassen, zu Linksammlungen, Arbeiten über einen Philosophen im Volltext, Rezensionen von Werken eines Philosophen: Hannah Arendt; Raymond Aron; Friedrich August Hayek; Carl Schmitt; Othmar Spann; Leo Strauss; Eric Voegelin. Weitere Philosophen, gruppiert nach philosophischen Richtungen: das politische Denken des Marxismus; die kritische Theorie der Frankfurter Schule; Existenzphilosophie und Existentialismus; die politische Philosophie des christlichen Personalismus; der Kritische Rationalismus; die neuen Vertragstheorien. - Max Weber. - Weitere politische Denker. - Die Gliederung folgt dem Inhaltsverzeichnis von: Ballestrem, Karl Graf/Ottmann, Henning (Hrsg.): Politische Philosophie des 20. Jahrhunderts, München 1990. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 17.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 01.05.2003]

Der Einzige und sein Eigentum
Max Stirner. - Stuttgart : Reclam, 1972
107 Anm. - Seitenkonkordanz zu den Ausgaben Reclam 1893 und Wiegand 1845

[Ersteintrag in der VAB: 15.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 28.12.2011]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 17.05.2017. © Ingrid Strauch 1999/2017